Der Newsroom für Energieversorger

Mehr Effizienz für alle Ihre Kommunikationskanäle

Energieversorger in Deutschland und Europa stehen zunehmend unter Druck. Energiepreise steigen. Digitale Dienstleistungen werden immer wichtiger. Sie stehen mehr denn je im Fokus der Öffentlichkeit.

All diese Entwicklungen hinterlassen Spuren – auch in den Kommunikations-Abteilungen der Energieversorger. Früher kamen Kunden oft von allein; die Rolle der Energieversorger wurde im öffentlichen Diskurs nicht hinterfragt. Heute stehen Energieversorger vor mehreren Herausforderungen:

  • Die weltpolitische Lage hat das Thema Energieversorgung ins Zentrum der gesellschaftlichen Debatte katapultiert. Versorger stehen plötzlich im Rampenlicht.
  • Die Dekarbonisierung und Umstellung der Energieproduktion auf erneuerbare Energien sorgt dafür, dass die Energiebranche ihre gesellschaftliche Betriebserlaubnis immer wieder erklären und neu begründen muss.
  • Die Digitalisierung beschleunigt Geschäfts- und Kommunikationsprozesse in der gesamten Energiebranche und der Medienlandschaft. Stakeholder und Kunden verlangen höheres Tempo.
  • Vergleichsportale und Co. lassen die Markenbindung sinken.
  • Konzentrations- und Konsolidierungsprozesse verkomplizieren die Gemengelage für Marken und Kommunikatoren.

Was Kommunikationsabteilungen von Energieversorgern jetzt benötigen:

Die Kommunikationsstrategie eines erfolgreichen Energieunternehmens muss…

… schnell

… digital anschlussfähig

… verständlich

… für den Krisenfall gewappnet sein.

Die Lösung: Energieversorger benötigen einen Newsroom – einen Maschinenraum der Kommunikation.

Die Vorteile:

  • Transparenz und Effizienz in der Kommunikation
  • Bündeln von Arbeitsabläufe und Schaffen von Synergien
  • Kommunikation aus einem Guss
  • aktives und abgestimmtes Finden von Themen mit interner und externer Relevanz
  • Koordinieren von Themen aus dem Unternehmen
  • Toolgestütztes Planen von Arbeitsabläufen und Redaktion
  • Durchdringen des Marktes
  • Zeit sparen dank minimierter Reibungsverluste
  • Priorisieren durch (messbare) Relevanz für Kunden und Noch-Nicht-Kunden

Wie wir Energieversorgern helfen, ihre Kommunikation zukunftssicher zu machen

Gemeinsam mit Ihnen bauen wir Ihren Newsroom auf – eine Kommunikations-Schaltzentrale für die Energieversorger der Zukunft. Wir arbeiten mit Best Practice-Beispielen und entwickeln mit Ihnen Prozesse für eine Multi-Channel-Kommunikation in Beinahe-Echtzeit.

Damit können wir helfen

Newsroom-Prozesse

Mit dem Newsroom ein zentrales Bindeglied zwischen Themen aus Netzgesellschaften, Vertrieb, Telekommunikation, Kraft & Wärme, Elektromobilität, gesellschaftlicher Verantwortung, Arbeitgeberkommunikation und Social Media, Website, Presse- und Medienarbeit, interner und externer Publikationen erschaffen.

  • toolgestützte Arbeits- und Redaktionsplanung entwickeln
  • eine transparente und effiziente Themenplanung für alle Kanäle aufbauen
  • Traffic auf der Website messen und daraus inhaltliche Entscheidungen ableiten
  • Podcast, Video, Newsletter auf Basis messbarer Quoten installieren und ständig überprüfen
  • einen reibungslosen Redaktionsablauf mit Kostenbewusstsein und Kostenplanung gewährleisten
  • federführende Verantwortung für die redaktionelle Kommunikationsarbeit in Newsroom-Struktur bündeln
  • vorausschauend mit Themen und Entwicklungen umgehen
  • Krisenkommunikation auf allen Kanälen koordinieren
  • Auftragserteilung zur Entwicklung von Ideen, Storys und Meldungen managen
  • Mitarbeiter auf Newsroom-Strukturen vorbereiten und hinführen
  • Newsroom-Arbeit nach Relevanz für Kunden, Nutzer und (Noch)-Nicht Kunden zu organisieren

Persona-Profiler

Für jede Ihrer Zielgruppen liefern wir repräsentative, datenbasierte Personas – anhand derer wir gemeinsam mit Ihnen eine kundenzentrierte Content-Strategy ableiten.

Sprachwerkstatt

Komplexe Themen einfach erklärt – und für jede Zielgruppe

  • Wie erkläre ich die komplizierten Vorgänge der Energiewirtschaft so, dass auch fachfremde Menschen (insb. Politik und Wirtschaft) sie verstehen?
  • Was ist eigentlich interessant für die Menschen da draußen?
  • Wie bette ich die Geschichte meines Unternehmens in einen größeren Kontext ein?
  • Glossar der Begriffe für die Energiewirtschaft
  • Mouseover-Präsentation mit einer Musterrechnung, um Kunden beim Dechiffrieren ihrer Rechnung zu helfen (alles, was draufsteht, muss wie bei der Sendung mit der Maus erklärt werden)

Social Media für die Energiebranche

Wir zeigen Ihnen, welche Inhalte und welche Sprache auf welchen Kanälen funktionieren – und wie Sie dadurch Einfluss auf den gesellschaftlichen Diskurs nehmen können.

Grundlagen der Krisenkommunikation

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen mögliche Krisenszenarien für Ihre Geschäftsprozesse sowie das passende Krisenkommunikationskonzept. Inklusive Kameratraining für den Krisenfall!

Das sind wir

Wir sind keine selbsternannten Coaches – wir sind echte Macher. Wir beraten Sie auf dem Weg hin zu einer modernen Kommunikationsabteilung. Gemeinsam mit Ihnen gehen wir auf Ihre individuelle Ausgangssituation ein, lösen Probleme und schaffen Neues. In unserem Team bündeln wir jahreslange Kompetenz aus den Bereichen Redaktion, Storytelling, Pressearbeit, Digitalisierung, Energie, Wissenschaft und Wissensvermittlung.


Jonathan Fasel

Studium der Journalistik und Politikwissenschaften in Leipzig und Grenoble. Aufbau der Unternehmenskommunikation der Europäischen Strombörse in Paris und Unternehmenssprecher eines Digitalisierungs-Unternehmens in Leipzig. Kampagnen für Ministerien und internationale Unternehmen. Seine Stärke: Komplexe Sachverhalte einfach und klar verständlich machen – mit den Regeln des Journalismus. Sein Fokus: Erklären, wie Energie, Digitalisierung und Wissenschaft funktionieren.


Dirk Lübke

Studium der Journalistik an der Freien Universität Berlin, Abschluss als lic.rer.publ. Chefredakteur diverser Zeitungen: Remscheider General-Anzeiger (4 Jahre), Zeitungsgruppe Lahn-Dill (10 Jahre), dapd Nachrichtenagentur Berlin (2 Jahre), Thüringer Allgemeine (2 Jahre); zuletzt Chefredakteur des Mannheimer Morgens. Sein Credo: Texte + Themen + Tellerrand.


Stefan Rippler

Journalist, Berater und Bestsellerautor. Geschäftsführender Redakteur der COMPUTERBILD DIGITAL (5 Jahre), Chefredakteur DIY-Medien (3 Jahre), Autor mehrerer Karriere-Fachbücher. Spezialisiert auf Content-Strategie und Storytelling.

Unterstützt werden wir von unseren Mitarbeitenden und einem umfassenden Experten-Netzwerk. Dazu gehören engagierte Personen mit journalistischem, wissenschaftlichem oder wirtschaftlichem Hintergrund.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf unter +49 (0) 176 200 93 285 oder senden Sie eine unverbindliche Anfrage über unser Kontaktformular!

Schreiben Sie uns Ihre Nachricht!